Gemeinschaftspraxis für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde

WatchPAT

Itamar_036 [1024x768].jpg

mit freundl. Genehmigung d. Fa Neumed Pro

Watch PAT 200

Seit kurzem steht uns ein neuartiges weiteres Untersuchungsverfahren zur Bestimmung von Atempausen und Abklärung des Nachtschlafes zur Verfügung.

Im Vergleich zum herkömmlichen Schlafapnoescreening, bietet das Watch PAT die Möglichkeit, wie in einem Schlaflabor Schlafstadien, REM-Phasen, die eigentliche echte Schlafzeit, die Sauerstoffentsättigung des Blutes, sowie das Schnarchverhalten minutiös und im Gegensatz zu einer Untersuchung im Schlaflabor in vertrauter Umgebung zu bestimmen.

Dies ist durch neue Erkenntnisse der Neurobiologie und der Gefäßmedizin möglich geworden: geringste Veränderungen des Gefäßtonus, Volumenveränderungen in den Fingerarterien und die Sauerstoffsättigung im Blut, sowie der Puls werden gemessen und daraus Schlafstadien, REM-Phasen, Atempausen und minimale Aufwachreaktionen, sogenannte Mikroarousals mittels eines neuartigen, anerkannten Algorithmus berechnet.

Itamar_manual_134 [1024x768].jpg

mit freundlicher Genehmigung d. Fa. Neumed Pro

Die Diagnostik mit dem Watch PAT ist sehr einfach und konfortabel

Wie eine große Armbanduhr wird das WatchPAT am Handgelenk getragen und führt ohne Verkabelungen, Nasenbrille und Einschnürungen durch Bauch- oder Brustgurte zu gut vergleichbaren Ergebnissen. Lediglich im Brustbereich muß noch ein Mikrophon aufgeklebt werden.

Von der Aussagekraft der Untersuchungsergebnisse entsprechen diese weitgehend einer stationär durchgeführten Polysomnografie.

Die Diagnostik der obstruktiven Schlafapnoe mit dem Watch PAT wird von den privaten Krankenkassen übernommen. Für gesetzlich Krankenversicherte ist die Untersuchung als Selbstzahlerleistung möglich.

 zurück                                             Hauptmenü                                      weiter