Gemeinschaftspraxis für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde

Manuelle Therapie / Osteopathie

Fotolia_34874275_XS.jpg

 

Vielfältige Symptome im HNO-Bereich werden durch Veränderungen im Bereich der Wirbelsäule und des Kopf- oder Kieferbereiches ausgelöst, ohne daß man direkt einen Bezug zu den genannten Symptomen herstellen würde:

 

so können z.B. Ohrenschmerzen ihre Ursache im Bereich des Kiefergelenkes oder der Halswirbelsäule haben. Schluckbeschwerden und ein "Kloßgefühl" im Hals werden nicht selten durch eine Veränderung im Bereich der oberen 2 Halswirbel ausgelöst. Die Symptome entstehen dabei oft durch Blockierungen im Bereich von Wirbelgelenken.

 

 

 

 

Sollte sich bei der HNO-Untersuchung zeigen, daß ein Problem im Bereich der Wirbelsäule, des Kiefergelenks oder der Schädelknochen vorliegt, kann durch eine Therapie mit manueller Medizin oder Osteopathie versucht werden, die veränderten Knochen wieder "gerade" zu rücken oder Verspannungen zu lösen, die einer Heilung im Wege stehen.

 

Fotolia_28394941_XS.jpg

Manuelle Medizin kann durch Veränderung der Muskelspannung durch Dehnungen und geringe Muskelbewegungen zu einer Lockerung der Muskulatur und einer Entspannung der blockierten Gelenke führen. Die Schmerzen und Beschwerden gehen dadurch zurück.

 

Osteopathie bringt die Knochen an Kopf und Körper, die oft durch Verspannungen oder Streßzustände verschoben sind wieder zueinander ins Gleichgewicht. Dazu sind oft nur sehr geringe, kaum spürbare Knochenbewegungen nötig.

 

Im HNO-Bereich werden Schwindel, Ohren- und Gesichtsschmerzen unklarer Ursache, Nackenverspannungen mit Kopfschmerzen oder auch ein Globusgefühl oft durch knöcherne Fehlstellungen im Knochenbereich ausgelöst oder verstärkt.

 

 

Wenn Sie an einer manuellen Therapie oder osteopathischen Behandlung interessiert sind, sprechen Sie uns gerne an !

 

Bitte Beachten Sie: Manuelle Therapie und osteopathische Behandlung werden in unserer Praxis bisher nur als Selbstzahlerleistung angeboten.